Wir sind gerne für Sie da. Kontakt 02864 9503702

ATEX - Absaugung

Entstaubungsanlagen für explosionsfähige Stäube

 

Brand- und Explosionsgefahr besteht in allen Industrieanlagen, in denen brennbare Stäube auftreten. Unter bestimmten Voraussetzungen bildet sich in diesen“Ex-Bereichen“ in Verbindung mit Luft ein explosives Gemisch. Ein kleiner Funke, z.B. durch statische Aufladung, genügt, um eine Staubexplosion zu verursachen. Davor schützen Absauggeräte und -anlagen in ATEX-konformer Ausführung. ATEX steht für ATmosphère EXplosible (zündfähige Atmosphäre) und bezeichnet die EU-Richtlinie, die unter ATEX 137 die Anforderungen an Arbeitsstätten/Betreiber und unter ATEX 95 an Produkte/Hersteller zum Explosions- und Arbeitsschutz definiert. Die Anwendung dieser Richtlinie wurde europaweit vereinheitlicht und ist - nachdem auch die letzte Übergangsfrist abgelaufen ist - seit dem 1. Juli 2006 Pflicht. Die ATEX-Richtlinie benennt jeweils drei Zonenkategorien für Staub (Zone 20, 21 und 22) und Gas (Zone 0, 1 und 2). Ein vom Betreiber zu beauftragender, zugelassener Sachverständiger teilt die Arbeitsbereiche in die entsprechenden Kategorien ein.

Gerne beraten wir Sie zu unserem Lieferprogramm bezüglich der Absauganlagen, die beim Absaugen von explosionsfähigen Staub- ober Gasgemischen einsetzbar sind. Vor allem im Bereich der Kunststoffbearbeitung und bei der mechanischen Bearbeitung von Aluminium kann eine ATEX konforme Anlage nötig sein, desweiteren natürlich in der Lackverarbeitung. Schützen Sie mit einer solchen Anlage Mensch und Maschine vor den Gefahren von Explosionen und Verpuffungen.

Sie können uns HIER eine Anfrage senden.

Nach oben